Ein Kitsch-Bild1 min geschätzte Lesezeit

Da laufe ich über unsere Terrasse und wundere mich: irgendetwas ist anders wie vorher. Was nur?

Ahhh, mmmhhh, grrrr: irgendwer hat die gerade aufblühenden Köpfe des Zierlauchs sauber kurz unterhalb der Blüte abgeschnitten. Zwei sind ganz verschwunden, ein dritter liegt neben den nun kopflosen Stängeln auf der Erde. Ich habe da ja so einen Verdacht, wer das gewesen sein könnte…

Nun ja, ab ist ab. Zum Wegwerfen zu schade. Daher lieber mal so ein richtig kitschiges Foto kreieren – so, wie es sich bei jeder Hochzeit nett machen würde.

Man nehme: das Restlicht am Abend, eine Taschenlampe zum Akzent setzen, eine Sprühflaschen mit Wasser (für Blüte und insb. für die Lichtflecken im Hintergrund = Wassertropfen auf dem Tisch), Stativ und Kamera.

Ist doch allemal besser, als sich nur über die abgeschnittene Blüte zu ärgern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.